Plantarium 2019

Am 21. bis 23. August nahm Vitroflora  an der jährlichen Gartenveranstaltung Plantarium 2019 in den Niederlanden teil, die auf dem internationalen Messegelände in Boskoop stattfand und mit der Fachmesse Groen-Direkt kombiniert wurde. Das Motto der diesjährigen 37. Ausgabe lautet "Green fits all". Vitroflora präsentierte seine Neuheiten für die Saison 2020, unter anderem von Rudbekia, Sedum, Ajuga, Echinacea, Heuchera, Sempervivum-Gruppen und auch manche Sorten in Form von Ankündigungen für die Saison 2021.Zwei Pflanzensorten: Rudbeckia "Star of Life" und Ajuga "Gold Chang" erhielten die Bronzemedaille des Plantariums. Während der drei Tage gab es viele Verabredungen und  Gespräche mit den Kunden und Interessenten. Den allen Ereignissen begleitete freundliche und angenehme Atmosphäre.

„Green Fits All“ lautete das Motto, um das sich vom 21. bis 23. August auf der Plantarium und der GROEN-Direkt alles drehte. Beide Messen fanden erneut unter einem Dach statt und boten dem internationalen Fachpublikum ein grünes Gesamterlebnis in Boskoop.

Der ansprechende Eingangsbereich und die neue Einteilung verbanden die beiden Messen miteinander. Dies wurde durch den 300 m langen grünen Läufer noch verstärkt. „Der grüne Läufer führte die Besucher an einer attraktiven Präsentation grüner Teilnehmer, Zulieferer und Neuheiten vorbei. Die ökologische Route und das Programm haben dazu beigetragen, dass auch diese Ausgabe wieder ein tolles Messeerlebnis bieten konnte“, so Messemanager Jos van Lint.

Eine ökologische Route
Die Eingangshalle war der Startpunkt der ökologischen Route, der die Besucher der Plantarium folgen konnten. Die Route führte an 20 Betrieben vorbei, die auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und Gesundheit interessante Produkte und/oder Dienstleistungen präsentierten. Die Führungen wurden sowohl von den Besuchern als auch von den Firmen sehr geschätzt.

Besucher pflanzen Ideen
Unter dem Nenner „Besucher pflanzen Ideen“ wurden unter den Besuchern und Teilnehmern der Plantarium die Wünsche des Marktes erkundet. Nach drei Tagen vertieften Gesprächen mit Besuchern und Teilnehmern wurden Hunderte Ideen und Vorschläge für die Entwicklung „unserer“ Plantarium eingeholt! Von einfachen Tipps bis zu visionären Gedanken, die bei der Kursbestimmung hilfreich sind. Der Vorstand ist für diesen Input und dieses Engagement sehr dankbar und wird sich eingehend damit befassen.